• Die Märkte ändern sich! MRI INTTRA auch!

  • Nutzen Sie die Chancen die sich Ihnen aus dem EEG bieten durch professionelle Preisprognosen von MRI.

  • Ob Energiehandel, Erzeuger oder Netzbetreiber, mit den Prognosen von MRI haben Sie Wind, Sonne, Rohstoffpreise und Verbrauch in aggregierter Form für Ihre Disposition

  • Optimale Auslastung mit MRI INTTRA und unseren Strategien

  • Das Wetter zu Ihrem Vorteil nutzen! MRI integriert komplexe Wetterprognosen mit den Bestandsanlagen und verbindet es mit dem reellen Handel für exakte Preisprognosen

  • In jeder Phase des Marktes kann man sich mit unseren Prognosen gewinnbringend positionieren

  • Photovoltaik und WEA sind durch das EEG zu integrieren. Das muss kein Risiko sein! Durch MRI bieten sich dadurch Chancen für jeden Player

 

Energiemarkt

INTTRA ist die Konfiguration und Anwendung des Modells der MRI (Michulke & Ringsdorf Investmenttechnologies S.à.r.l.) für den Energiehandel in Europa.

Unter Anwendung des MRI META Ansatzes für Künstliche Intelligenzen und unter Einbezug der Erfahrung aus dem Börsenhandel des Schwestersystems HYDRA entstand mit INTTRA ein wertvolles und in höchsten Maße wichtiges Produkt für den europäischen Energiehandel.
 
Durch den Einbezug einer großen Zahl von Daten aus dem Bereich der Erzeugung und des Verbrauch erstellt INTTRA ein Set an stabilen Preisprognosen (inkl. Güten) zu einer Vielzahl von Stromprodukten. Diese Prognosen sind Basis jeder vernünftigen Arbeit im Handel, Portfoliomanagement, Lastprognose und Kraftwerkssteuerung.

Dabei sind die Daten der maßgebliche Bestandteil einer jeden INTTRA Prognose. Daher ist auf die Auswahl der richtigen Daten durch Wissenschaftler der MRI große Sorgfalt gelegt worden. Für die Praxis soll die Datenbasis zum einen ausreichend sein, um alle wesentlichen Marktbewegungen, Laständerungen, u. a. abzudecken, zum anderen soll die Datenbasis für den späteren operativen Betrieb auch nicht ausufern, da dies deutlich erhöhte Kosten und erhöhten Zeitaufwand im System bedeutet. Für eine hohe Prognosegüte haben wir uns für eine weite Datenbasis entschieden:

Für die Konfiguration des MRI-Modells sind Daten aus diversen Bereichen vorgehalten:

Kalender:
Saison, Feiertage, Urlaubszeiten
Markt:
EPX, APX, Nordpool, NCG, TTF
Last:
Netzsummenlasten, aktuelle Netzlasten     
Erzeugung:
Wind, Sonne, Regelenergie, Rohstoffpreise    
Netz:
Engpässe, Grenzkapazitäten und -auslastung     
Wetter:
Temperaturen, Wind, Bedeckung    
Speicher:
Reservoirstände diverser Länder
Wirtschaft:
Konjunktur und Politik als Sentimentindikatoren

Als letztliche Zielgrößen der Prognose, quasi dem finalen Output des INTTRA Systems sind möglich:

Energieträger:
Strom
Produkt:
Regelenergie, Intraday, Spot, Future, Derivate
Marktplatz:
EPX, NCG, OTC
Zeitraum:
Minute, ¼-h, h, d, w, m, y
Turnus Aktualisierung:
online, h, d, w, m

Während die ersten vier Parameter im Wesentlichen Modell- und Datenanforderungen bedingen, hängt vom fünften Parameter maßgeblich die Art und Geschwindigkeit der Zusammenarbeit ab.  

In der Vorauswahl wurde der Fokus auf Stromprodukte für die Zeiträume:Day-ahead und Year-ahead gelegt.

Strategien

Die MRI INTTRA Prognosen werden dem Kunden über ein Webinterface oder eMail zur Verfügung gestellt. Da das gesamte System jederzeit Eigentum vom MRI ist und der Kunde die Prognosen erwirbt, werden keine Anforderungen an die Hardware und IT-Systeme des Kunden gestellt. Sämtliche Berechnungen finden auf Rechnern der MRI statt.

Im Rahmen der individuellen Anforderungen unserer Kunden an die Prognosen und den Zweck des Einsatzes dieser, bieten wir weitere Dienstleistungen an.

Insbesondere für den Handel können wir zusammen mit Ihnen geeignete Handelsstrategien ausarbeiten.

INTTRA Strompreisprognosen

Tagesprognose für YB+1
5 Tagesprognosen von INTTRA für YB+1 verglichen mit reell eingetretenen Kurs belegen die hohe Prognosefähigkeit für den Strommarkt; integriert in Intalus TradeSignal